Über uns - Verein als Pate

zurück

 

Eiskunstlaufweltmeister tauft Rose

Jan Hoffmann ist am Sonntag Ehrengast einer besonderen Zeremonie auf der Landesgartenschau in Oelsnitz

erschienen am 03.07.2015 (Freie Presse online)

Oelsnitz.

Eine seltene Zeremonie können die Besucher der Landesgartenschau in Oelsnitz am Sonntag erleben. Auf der Hauptbühne erhält eine Rosenneuzüchtung ihren Namen. Für die Taufassistenz konnte der Initiator des Spektakels, das Gartencenter Gebr. Roth Zwönitz, den mehrfachen Eiskunstlaufweltmeister Jan Hoffmann gewinnen.

 

Jan Hoffmann - mehrfacher Weltmeister im Eiskunstlaufen   Jan Hoffmann - Mehrfacher Weltmeister im Eiskunstlaufen 
   Foto: Kristin Schmidt / Archiv (Freie Presse)
 
 

  "Die Idee zu einer Rosentaufe wurde bei uns 2011 geboren, als feststand, dass Oelsnitz die  
   Landesgartenschau erhält", sagt Carsten Roth. Der Name - "Eisprinzessin" - habe auch schnell
   festgestanden, weil damit die lange und erfolgreiche Eiskunstlauftradition in Sachsen gewürdigt werden
   soll. Fehlte nur noch die Rose. Dazu wurde 2012 mit der Firma W. Kordes' Söhne Rosenschulen GmbH &

   Co. KG in Klein Offenseth-Sparrieshoop/Schleswig-Holstein Kontakt aufgenommen. Laut Roth ist das 
   einer der größten Rosenneuzüchter weltweit. Er habe auch umgehend dem Wunsch der Erzgebirger

   entsprochen. Allerdings konnte nicht erst 2012 mit der Neuzüchtung begonnen werden. Ein solcher

   Prozess, angefangen bei der Kreuzung, dauere zehn bis zwölf Jahre. Die am Sonntag zu taufende weiße

   Rose entstammt deshalb auch dem Kreuzungsjahrgang 2005, erzählt Roth.

Eigens für die Taufzeremonie, die am Sonntag, 14.15 Uhr beginnt, wurde ein Orchesterstück komponiert,

das von der Elbland Philharmonie Sachsen während des Taufaktes gespielt wird. Der Titel: "Eisprinzessin". (tw)

 

Ehemaliger Eiskunstlauf-Weltmeister tauft neue Rosensorte


erschienen am 06.07.2015 (Freie Presse online)


J.Hoffmann und T.Helleken vollziehen den Taufakt   Auf den Namen Eisprinzessin tauften gestern Jan Hoffmann (links) und Tina

   Helleken auf der Landesgartenschau in Oelsnitz eine neue Rosensorte. Mutter der

   'Eisprinzessin' ist die Sorte Petticoat, die 2004 in den Handel kam. Die Petticoat' ist

   eine ADR-Rose. ADR heißt Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung und steht

   für ein Qualitätssiegel im Hinblick auf sehr robuste Gesundheit.

 

   Foto: Jens Uhlig (Freie Presse)  

 

 

 

 

 

‘Eisprinzessin’ feierlich in Oelsnitz getauft

 

Eisprinzessin   Am 05. Juli wurde eine neue Beetrose des Züchters W. Kordes Söhne im Rahmen der

  Landesgartenschau Oelsnitz / Erzgebirge vorgestellt und getauft. Die Neuheit hört auf

  den Namen ‘Eisprinzessin‘ und entspringt einer Kreuzung aus dem Jahre 2005.

  10 Jahre lang hat Thomas Proll, Züchtungsleiter bei Kordes, die Rose auf dem Testfeld

  bewertet und bis zur Markteinführung begleitet. „Die halbgefüllten Blütenschalen sind

  im Aufblühen reinweiß und geben dabei den Blick auf leuchtend gelbe Staubgefäße frei.

  Bei intensiver Sonneneinstrahlung werden die Blütenblätter mit einem rosa Hauch

  überzogen, was der Rose eine reizvolle Ausstrahlung verleiht. Der Wuchs ist aufrecht

  und die Belaubung zeigt eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber den typischen

  Rosenkrankheiten wie Mehltau und Sternrußtau“, beschreibt Proll die Neuheit.

 

Die Benennung dieser außergewöhnlichen Sorte erfolgte im Beisein prominenter

Die Taufe der Rose auf den Namen EisprinzeesinUnterstützung: Als Taufassistent fungierte der ehemalige Eiskunstlauf-Weltmeister

Jan Hoffmann; Taufpatin war Tina Helleken, die amtierende Junioren-Sachsenmeisterin

im Eiskunstlauf.

„Das Bundesland Sachsen hat eine lange Tradition im Eiskunstlauf und viele erfolgreiche

Läufer hervorgebracht. Es gibt wohl keinen geeigneteren Ort als die Landesgartenschau

im Erzgebirge, um eine Rose auf den Namen ‘Eisprinzessin‘ zu taufen. Es freut uns, dass

wir Tina Helleken als Taufpatin gewinnen konnten. Wir wünschen ihr, dass sie in Zukunft

eine ähnlich erfolgreiche Laufbahn einschlägt wie Herr Hoffmann“, so Wilhelm-Alexander

Kordes. Initiator und Planer der Taufe war Carsten Roth vom gleichnamigen Gartencenter

Gebrüder Roth GmbH aus Zwönitz. (Text & Bild / Übernahme von kordes-rosen.com/blog)

 

 

Hier kann man die Beetrose ‘Eisprinzessin’ im Kordes - Onlineshop erwerben.

 

amtliche Taufurkunde der      Kleine Zusatzbemerkungen zu dem vorstehend geschriebenen ...

   Taufpaten waren die Kinder und Junioren des Dresdner Eislauf-Club e.V. (DEC),

   Tina Helleken als amtierende Junioren-Sachsenmeisterin und "Die Kleinen Eisteufel"

   als Synchron-Eiskunstlauf-Kindergruppe (besser -Team) und amtierende

   Sachsenmeister.

 

   Die Taufassistenz oblag federführend Jan Hoffmann, als mehrfachen Eiskunstlauf-

   Weltmeister und Gewinner der olympischen Silbermedaille in Lake Placid.

   Ihm standen zur Seite Evelyn Gutzeit, Nachwuchstrainerin beim DEC und dem

   eigentlichen Organisator Carsten Roth, vom FLORALAND - GARTENCENTER der Gebr.

   Roth GmbH in Zwönitz / Erzgebirge.  
  
   Wir danken allen Beteiligten und Initiatoren für dieses besondere und nicht alltägliche

   Ereignis, auch für uns als Sportverein.

 

    Landesgartenschau 2015 in Oelsnitz / Erzgeb.    W.Kordes´ Söhne Baumschulen GmbH & Co. KG       Gebr. Roth in Zwönitz / Erzgeb.

                                                                                                                                               Floraland-Gartencenter C.Roth in Zwönitz / Erzgeb.