Eintrag hinzufügenSeite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
 
 Eintrag vom 12.12.2011 um 13:02
Aline Zschaschel
Ebersbach
An die Darsteller des Eismärchens, wir waren am Samstag das 1. Mal bei einem Eismärchen - „Der Hirsch mit dem goldenen Geweih“. Wow, ich hätte nie gedacht, dass diese Eisshow so beeindruckend sein kann. Profi-Eiskunstläufer, tolle Kostüme und Kulissen, viel Tempo, schnelle Choreografien und natürlich gute Musik. Am Ende gab es tosenden Applaus und ein eindrucksvolles Abschlussbild.Für uns war es das Familienereignis in diesem Advent. Wer kann, sollte sich das nicht entgehen lassen. Ich weiß schon, wo wir nächstes Jahr hingehen werden ….. 
 
 Eintrag vom 10.12.2011 um 16:41
Dr. Hans-Joachim Lemke
Dresden


Hallo, liebe Mitwirkende beim Märchen auf dem Eis,


da habt wieder eine wundervolle Märchevorführung auf

die Beine gestellt. Einfach toll!

Schon viele Jahre schaue ich mir Euer Märchen an,

früher mit meinen eigenen Kinder, heute mit meinen

Enkelkindern und manchmal auch gemeinsam mit

Schulkindern, mit denen ich berufsmäßig zu tun habe.

Von Jahr zu Jahr wird es noch schöner und Ihr lasst

Euch jedesmal wieder neue Überraschungen einfallen.

Hut ab vor allen Mitwirkenden! Ich kann mir vorstellen,

wieviel Arbeit da drin steckt. Eine Augenweide waren auch die tollen Kostüme. Vielen Dank auch an die Kostümschneider und Requesitenbauer und auch an alle Mitwirkenden hinter den Kulissen. Macht weiter so! Wir freuen uns schon jetzt auf die Vorführung auf dem Eis im nächsten Jahr.


Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest.


Ihr treuer Besucher


Dr. Hans-Joachim Lemke

 
 Eintrag vom 03.12.2011 um 20:19
Sanny

Glückwunsch an Anne, Laura, Lea und Lutricia zu den Klasse Ergebnissen bei der NRW Trophy!

Vor allem Laura's Aufholjagd find ich sehr bemerkenswert!

 
 Eintrag vom 20.11.2011 um 18:08
jff2

@ Die Anfänger

Wir verstehen dieses Ärgernis über die Tainingszeiten, aber Sie werden keinen Verein finden, der für Hobbysportler wesentlich bessere Trainingszeiten anbieten kann. Die Eiszeiten werden letztendlich durch die Stadt vergeben und die meisten Trainer studieren oder sind berufstätig. Deshalb sind freitägliche Abendtrainingszeiten sogar günstig, müssen die Kinder doch nicht am nächsten Tag in die Schule.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

 
 Eintrag vom 20.11.2011 um 1:09
Die Anfänger

hallöchen,

ich finde es einfach schade,dass der nachwuchs für eiskunstlaufen sonntags 7uhr mit training beginnen darf!

ich weiss ja nicht warum die hockey spieler die besten zeiten bekommen aber sonntags um 7 kann ja nicht wahr sein!

 

dazu kommt in der hobbygruppe 2 z.b. athlethic um 19 uhr! das geht bis 20 uhr! mein 6 jähriges kind liegt um diese uhrzeit bereits im bett!

 

nachwuchsfördernd ist sowas nicht.....